Doctor Heitmann in English
Doctor Heitmann im Deutsch
Dense Packing
Im Rahmen unserer langjährigen Erfahrung in der Haarchirurgie ...
Haarlinien-Design
Die Haarlinie oder auch
Stirn-Haar-Grenze ist
die vielleicht ...
Fotobeispiele
M√∂chten Sie einige Fotos unserer Resultate betrachten?  ...
TV Media
Fernsehreportagen mit Dr. Heitmann ...
Finasterid

Wirkungsweise
Finasterid ist ein 5
őĪ-Reduktasehemmer und geh√∂rt zu den synthetischen Steroiden. Durch seine √Ąhnlichkeit zum nat√ľrlichen Testosteron blockiert es irreversibel die 5őĪ-Reduktase und verhindert so die Umwandlung des Sexualhormons Testosteron in Dihydrotestosteron (DHT). Nach dem aktuellen Kenntnisstand der Forschung reagieren bestimmte Haarfollikel auf DHT mit der Reduzierung der Anagenphase (Wachstumsphase). Diese Empfindlichkeit der Haarfollikel ist erblich. Finasterid hemmt hierbei die Umwandlung von Testosterons in DHT. Die Haarfollikel k√∂nnen dann mit einer Verl√§ngerung der Anagenphase reagieren.  Wird die Behandlung unterbrochen, erh√∂ht sich der DHT-Spiegel im Blut, und auch die nachgewachsenen Haarfollikel k√∂nnen wieder ausfallen. Erste Erfolge k√∂nnen erst ab einer Einnahmedauer von 3-6 Monaten beobachtet werden.
Im Rahmen mehrj√§hriger internationaler Studien konnte bei 80 bis 90 % der Anwender ein Stopp des fortschreitenden Haarausfalls und bei etwa 65 % sogar eine Verdichtung der Kopfbehaarung durch eine Verdickung zuvor geschrumpfter Haare erreicht werden. Entgegen fr√ľherer Annahmen zeigte eine Studie von 2003, dass Finasterid auch bei Anwendern zwischen 41 und 60 Jahren eine signifikante Wirkung hat.
Nebenwirkungen
 Als Nebenwirkungen von Finasterid traten bei niedriger Dosierung mit 1 mg pro Tag gelegentlich (d.h. bei 0,1 % bis 1 % der Behandelten), bei h√∂herer Dosierung mit 5 mg pro Tag hingegen h√§ufig (d.h. bei 1 % bis 10 % der Behandelten) eine verminderte Libido und Potenzst√∂rungen.

Informationen √ľber Minoxidil
Alternative zu Finasterid (OTC, ohne Rezept) > Informationen √ľber K√©ratene
¬ģ alphactive